Suche
  • Jürgen Petersen

Wohin geht die Reise, ERIXX??


Soll es einen weiteren, dieses Mal zweigleisigen Ausbau der Heidebahn geben?

Der Kreistag vom Kreidekreis in Bad Fallingbostel stimmte einstimmig für eine Resolution, die einen zweigleisigen Ausbau der Strecke von Hannover bis Buchholz fordert.

Zum Hintergrund:

Damit könnten einige Probleme, die nach dem letzten Ausbau aufgetreten sind, beseitigt werden.

Hauptsächlich geht es dabei um die noch nicht final gelösten Herausforderungen, wie Verspätungen und den Problemen für beeinträchtigte Menschen.

Immer wieder stößt die Heidebahn ihre Grenzen. Kapazitätsbeschränkungen und Verspätungen sind fast schon normal. So ist zum Beispiel das Umsteigen innerhalb der Woche für viele Pendler in Buchholz ein Nadelöhr.

Man sollte jetzt die Weichen stellen um nicht im aktuellen Zustand zu lange verharren.

Wenn es eine stärkere Forderung nach dem Ausbau des Zugverkehrs gibt, so könnte man hier durch bessere Stellwerke, Signaltechnik und Schranken einiges zum Besseren bewegen.

Ebenfalls wird gefordert, dass zusätzliche Triebwagen eingesetzt werden. Zitat: " Wir fordern hier nicht Stückwerk sondern einen gemeinsamen Masterplan aller Beteiligten."

Zum vollständigen Wortlaut der Resolution.

23 Ansichten
 

©2019 by Förderverein Güterzugfreies Holm-Seppensen e.V. [Jürgen Petersen]