HOLM-SEPPENSEN SCHÜTZEN!

Förderverein Güterzugfreies Holm-Seppensen e.V.

Entstanden sind wir aus der Bürgerinitiative "Güterzugfreies Holm-Seppensen". (Mehr zur Geschichte)

Unser Ziel ist es, den Ort vor Lärm und anderen Belastungen zuungunsten der allgemeinen Lebensqualität zu schützen. In diesem Sinne beobachten wir derzeit, wo was passiert, diskutiert, verabschiedet oder geplant wird.

Mittlerweile haben wir nicht nur den Güterverkehr im Auge, sondern auch andere Belastungen wie Stromtrassen, weitere Transportmittel oder besondere Bauwerke, die die Natur und Umwelt stark belasten.

In diesem Blog findest du aktuelle Infos zum Thema. Die Artikel stehen weiter unten auif dieser Seite.

 
 

KONTAKT ZUM VEREIN

Danke für dein Interesse am
Förderverein Güterzugfreies Holm-Seppensen e.V..
Wenn du noch mehr Infos benötigst, Fragen hast oder gar Mitglied werden möchtest, melde dich gerne mit deinem Anliegen bei uns.

Thanks for submitting!

jp_schreibtisch_1.jpg
 
Suche
  • Jürgen Petersen

"Brücken und Unterführungen beim Ausbau der Amerikalinie"

titeln manche Tageszeitungen, wie im Fall der ersten Bauten.


"Die Deutsche Bahn hat mit den Planungen für den Ausbau der Strecke Langwedel-Uelzen entlang der „Amerikalinie“ begonnen. Bei den betroffenen Städten und Gemeinden sind jedoch noch viele Fragen offen."  (siehe Weser Kurier



Auch wenn wir als Holm-SeppensenerInnen bzw. BuchholzerInnen nicht direkt von der Y-Trasse betroffen sind, sollten wir vielleicht über unseren Dunstkreis hinaus schauen, um rechtzeitig zu sehen, wie die Bahn und die betroffenen Städte und Gemeinden am Rande der Trasse mit ihrer Situation umgehen.


In diesem Sinne könnten und sollten wir uns schon jetzt Gedanken machen, welche Ideen oder gar Wünsche bei uns wichtig werden könnten, um diese dann auch politisch zu diskutieren.

0 Ansichten

©2019 by Förderverein Güterzugfreies Holm-Seppensen e.V. [Jürgen Petersen]